Lifestyle, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Lieber mal kleine Bröt­chen backen…

Kleine Brötchen mit Bier gebacken

… und dafür einen ordent­li­chen Schuss Bier hinein­geben! Die Bier-Bröt­chen werden, mit Estragon und gerös­tetem Sesam verfei­nert, schnell zum Lieb­lings­ge­bäck.
HerbstinspirationDas Bier entfaltet beim Backen seine Aromen und sorgt für ein herr­lich aroma­ti­sches und saftiges Ergebnis.
Der Alkohol verfliegt beim Backen weitest­ge­hend.

Das Grund­re­zept habe ich einst als Studentin von einem befreun­deten Koch in die Feder diktiert bekommen und über die Jahre ein wenig verwan­delt. Die unkom­pli­zierten Minis passen z.B. wunderbar zu  kara­mel­li­siertem Ziegen­käse auf Salat, cremigen Gemü­se­suppen, wie etwa Möhren- oder Kürbis­suppe. Als Beigabe zur Käse­platte und beim Grillen sind die Bröt­chen perfekt, oder man genießt sie einfach mit guter Butter und Salz.

Kleine Brötchenmut Bier gebacken

Ich backe meis­tens mit meinem Lieb­lings­bier aus meiner Geburts­stadt Bremen ;-). Tatsäch­lich wirkt sich der Geschmack des Bieres auf die Bröt­chen aus. Ist das Bier würziger und kräf­tiger, wird sich das auch im Geschmack der Bröt­chen nieder­schlagen.

Kleine Brötchen mit Bier gebacken

Zutaten (für ca. 24 kleine Bröt­chen oder zwei Brote):

  • 550 g Mehl
  • 300 ml Bier
  • 2 Eier
  • 1 Päck­chen Trocken­hefe
  • 2 TL Salz, etwas frischen Pfeffer
  • 5 TL gerös­teter Sesam + etwas Sesam zum Bestreuen
  • gehackten frischen Estragon (ca. 2 Zweige) oder ca. 2 TL getrock­neten Estragon

Frischer Estragon

Zube­rei­tung:

Gerösteter Besam für kleine Bier-BrötchenDas gesiebte Mehl mit Trocken­hefe,  Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut mischen. Unter Rühren das Bier hinzu­geben und alles gut verkneten. Zum Schluss Estragon und Sesam unter­rühren. Die Schüssel mit einem Tuch abde­cken, und den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Den Ofen auf Ober-/Unter­hitze 180 ° vorheizen. Zwei Back­bleche mit Back­pa­pier auslegen.

Bierbrötchen auf dem BackblechDen Teig noch einmal kneten. Da er recht weich ist, gebe ich mithilfe zweier Löffel kleine Teig­ku­geln mit etwas Abstand zuein­ander auf die Back­bleche. Mit einem scharfen Messer die Teig­ku­geln einritzen und etwas Sesam hinüber streuen.
Das erste Blech in den Ofen schieben und ca. 20–25 Minuten backen. Anschlie­ßend das zweite Blech  backen (wer nur ein Blech hat, nimmt die fertigen Bröt­chen vom Blech und gibt den rest­li­chen Teig dann wie oben beschrieben hinauf).

Alter­na­tive: Man kann den Teig auch mit gut bemehlten Händen auf dem Blech zu einem läng­li­chen Brot formen. Die Back­zeit verlän­gert sich dann um ca. 5–10 Minuten.

Alternative zu Bier-Brötchen: Bier-Brot

Die fertigen Bröt­chen etwas abkühlen lassen und dann genießen!

Kleine Brötchen mit Bier gebacken

Der herr­liche Duft, der beim Backen der Bröt­chen das Haus durch­strömt, ist einfach wunderbar und lockt alle aus ihren Ecken und Verste­cken. Für mich vermit­telt der Duft frischen Gebäcks das Zuhause-Gefühl. Wenn ich ein Haus oder eine Wohnung betrete, die von warmen Back­aromen gefüllt ist, fühle ich mich will­kommen und wohl.

Guten Appetit!

 

Herbstinspiration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.