Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Die Schön­heit des Einfa­chen

Herbstliche Tischdekoration

Bunte Wälder, Vogel­züge, die den Weg nach Süden einschlagen, Nebel­schwaden, die morgens durch die Wiesen streifen – der Herbst zeigt sich dieses Jahr von seiner beson­ders male­ri­schen Seite. Nun gilt es, die letzten warmen Stunden zu nutzen und noch ein wenig Open-Air-Zeit bei würziger Herbst­luft zu genießen. Ein dicker Pulli schützt uns vor kühler Luft, wenn wir den Rechen über Rasen und Wege ziehen oder einfach eine Runde durch die Natur spazieren.

Hagebutte

 

Den Herbst feiern

Einfach schön…

Die frische Herbst­luft macht hungrig. Egal, ob wir noch einmal grillen oder einen heißen Eintopf zaubern, die Tisch­de­ko­ra­tion für unsere Outdoor-Tafel legt uns die Natur in die Hand. Urige Rinden­stücke und bizarres Astwerk, mit Flechten besetzt, ziehen sich über die Mitte des Tisches. Dazwi­schen sorgen weiße Stum­pen­kerzen  in Marme­laden- und Weck­glä­sern für stim­mungs­volles Licht. Nichts Beson­deres  – aber beson­ders hübsch! Weißes Geschirr, Servi­etten und die schönsten Gläser – so viel Zeit muss sein. Die Liebe und Sorg­falt, mit der wir die Dinge arran­gieren, sind doch ein Zeichen von Lebens­lust! Optisch und haptisch passen in diese Jahres­zeit Schaf­felle. Einfach über Garten- oder Balkon­stühle gelegt, schaffen sie weiche, warme Sitz­plätze.

Herbstliche Tischdekoration

Herbstliche Tischdekoration

Herbstlicher Outdoorplatz

 

Einfach lecker…

…was die Natur so hergibt. Aus knackigen Möhren, gold­gelben Kartof­feln und einer aroma­ti­schen Steck­rübe wird in nur ca. 30 Minuten der perfekte Eintopf für unser Herbst-Pick­nick. Dazu frische Peter­silie und würzige Koch­würst­chen. Ohne Gedöns, ehrlich und lecker! Habe ich schon als Kind gemocht, und wer die unschein­bare Rübe norma­ler­weise links liegen lässt, sollte sie unbe­dingt einmal probieren.

Herbstgemüse

 

Zutaten (für 4 Personen):
  • 750 g Steck­rübenSteckrübe
  • 300 g Möhren
  • 200 g Kartof­feln (fest­ko­chend)
  • 1 Bund frische Peter­silie
  • 750 ml Gemü­se­brühe
  • frischer Pfeffer, even­tuell Salz
  • 4 Koch­würste
Zube­rei­tung:

Das Gemüse waschen, schälen und in Stücke schneiden. In einem Topf mit etwas Öl kurz anrösten, etwas Pfeffer hinüber­mahlen. Die Koch­würste in Scheiben schneiden, auf das Gemüse geben und alles mit der Gemü­se­brühe aufgießen. Bei mitt­lerer Hitze und geschlos­senem Deckel ca. 20 Minuten köcheln. Peter­silie waschen und hacken. Den Eintopf even­tuell noch mit etwas Salz abschme­cken und die Peter­silie dazu­geben. 

Steckrübeneintopf

Ich fülle Suppen und Eintöpfe gerne in eine meiner Terrinen, aber auch ein Topf tut es – und darin bleibt die Suppe schön heiß.

Steckrübeneintopf

Einfach roman­tisch…

Da wir von der frischen Luft nicht genug bekommen können, steht die Feuer­schale  schon bereit.    Zum Nach­tisch gibt es meinen Lieb­lings-Apfel­ku­chen (Rezept hier).
Wer noch Pflaumen hat, kann diese natür­lich auch anstelle von Äpfeln nehmen. Die Ernte war so reich dieses Jahr – es gibt von allem genug.

Apfelkuchen mit Streuseln

Den Blick in die tanzenden Flammen gerichtet, empfinde ich pures Glück. Kein Gedanke an gestern oder morgen – nur der Moment zählt. So leicht geht das? Oh ja, es braucht nicht viel, manchmal einfach nur die Schön­heit des Einfa­chen…

Feuerschale im Herbst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.