Lifestyle, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Wind­beutel mit Thymian-Lavendel-Früchten

Windbeutel mit Thymian-Lavendel-Früchten

Aus dem Ofen strömt ein betö­render Duft. Manchmal wird meine Küche zum Atelier, zu einem Ort der Inspi­ra­tion. Kennen Sie das? Man kann sich herr­lich in Gedanken verlieren, expe­ri­men­tieren und Neues entsteht. Das Mischen von Farben, Formen und Aromen versetzt mich nahezu in Verzü­ckung. Manchmal wird mir bewusst, wieviel Erfah­rung und Wissen hinter vielen Rezepten stehen – das ist doch beein­dru­ckend. Und ist es nicht fantas­tisch, aus welcher Fülle an Obst, Gemüse und Kräu­tern wir schöpfen können?

Diesmal kompo­niere ich Früchte – Erdbeeren, Brom­beeren und Apri­kosen – mit frischen Kräu­tern vom Wochen­markt. Lavendel, blühenden Thymian, Zitro­nen­thy­mian und Oran­gen­schale. Dazu flüs­sigen Honig und bunten Pfeffer. Alles zusammen wird im Ofen zu einem Festival der Aromen.
Neben mir ein altes Rezept­buch mit Esels­ohren und Flecken. Ein Kompli­ment für so ein Rezept­buch, oder? Die Seite  mit dem Rezept für Brand­teig ist aufge­schlagen. Es soll Wind­beutel geben. Ich finde, die kleinen luftigen Hügel passen mit ihrer leichten Atti­tüde so gut in diese Jahres­zeit!

Der Hügel

Wie wundersam ist doch ein Hügel,
der sich ans Herz der Sonne legt, 
indes des Winds gehaltner Flügel
des Gipfels Gräser leicht bewegt.

Mit buntem Falter­tanz durch­webt sich,
von wilden Bienen singt die Luft,
und aus der warmen Erde hebt sich
ein süßer hinge­gebner Duft.

Chris­tian Morgen­stern

Windbeutel mit Erdbeeren, Aprikosen, Brombeeren

Windbeutel mit Erdbeeren, Aprikosen, BrombeerenWie das duftet!

Durch die offene Küchentür dringt das Konzert der Sing­vögel, es riecht nach frisch gemähtem Gras und Rosen. Auf dem Tisch eine große Schale Erdbeeren. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – aber wenn die Erdbeeren reif sind, dann ist es wohl soweit. Ich liebe Erdbeeren, und mit dem unwi­der­steh­li­chen Aroma der Apri­kosen und der Brom­beeren harmo­nieren sie perfekt. Ein biss­chen süß, ein biss­chen sauer  und ganz viel Geschmack – ein kleiner Sonnen­auf­gang auf der Zunge.
Wenn ich Glück habe, bleiben auch noch ein paar Beeren für meine Wind­beutel über… Immer wieder schlei­chen kleine Geister in die Küche und stibitzen die süßen Früchte. Ich kann das so gut verstehen. Ich habe als Kind oft Erdbeeren von einem Hof in der Nähe holen müssen. Bestimmt ein Drittel der Früchte in meinem Fahr­rad­korb schaffte es nicht bis nach Hause. Und ich hatte wahr­schein­lich einen verrä­te­ri­schen Erdbeer­mund…

Windbeutel mit Thymian-Lavendel-Früchten und Ricotta-Sahne

So schmeckt der Sommer

Die luftigen Wind­beutel fülle ich mit den duftenden Früchten aus dem Ofen und einer Vanille-Ricotta-Sahne. Neugierig lugt mein Mann in die Küche. Er ist ein Fan von Wind­beu­teln. Meine neue Krea­tion kennt er noch nicht – ob er sie mögen wird?
Im Ofen (die Tür darf auf keinen Fall geöffnet werden!) pusten sich die Wind­beutel in die Höhe. Jeder ist einzig­artig, und erst nach dem Füllen und Deko­rieren schwingt sich das Spritz­ge­bäck zu wahrer Schön­heit auf.

Windbeutel: Orangenabrieb gibt den Früchten das gewisse Etwas

Oran­gen­ab­rieb gibt beson­ders den Brom­beeren ein tolles Aroma.

Windbeutel mit mediterranen Früchten

Blühender Thymian

Ich mache die Wind­beutel gerne etwas größer, damit ich sie ordent­lich füllen kann. Dann ist es aller­dings ratsam, sie mit Messer und Gabel zu servieren. Die Zutaten für den Brand­teig hat man eigent­lich im Hause. Mehl, Stärke, Butter, Eier,  Zucker, Salz und Wasser – mehr braucht man nicht. Oft  ist es die Einfach­heit, die diese klas­si­schen Rezepte so fantas­tisch macht. Und manchmal bleiben eben diese Rezepte nach­hal­tiger in Erin­ne­rung als das raffi­nier­teste Menü in einem Restau­rant.

Frischer Pfeffer zu Erdbeeren, Aprikosen und Brombeeren

Etwas frisch­ge­mah­lener bunter Pfeffer – das Tüpfel­chen auf dem i.

Windbeutel mit Erdbeeren, Aprikosen und Brombeeren

Windbeutel mit Thymian-Lavendel-Früchten und Ricotta-Sahne

Aber nun zum Rezept für die Wind­beutel:

Zutaten für ca. 8 große Wind­beutel

Ofen-Früchte:

  • Erdbeeren
  • Apri­kosen 
  • Brom­beeren
  • flüs­siger Honig
  • getrock­neter und/oder frischer Lavendel
  • Thymian
  • Zitro­nen­thy­mian
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • bunter Pfeffer

Wind­beutel:

  • 250 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 g Mehl
  • 30 g Stärke (ca. 3 schwach gehäufte EL)
  • 4–6 Eier
  • 1 gestri­chener Teelöffel Back­pulver

Füllung:

  • 200 g Schlag­sahne
  • 1 Pk. Sahnesteif
  • 200 g Ricotta
  • ca. 50 g Zucker
  • Vanil­lemark oder Vanil­le­zu­cker
Zube­rei­tung:

Ofen (Ober‑,Unterhitze) auf 200° C vorheizen. 
Die Früchte waschen, Apri­kosen entsteinen, Erdbeeren und Apri­kosen etwas klein­schneiden. Alles auf einem Back­blech oder in einer Auflauf­form verteilen. Die Früchte mit flüs­sigem Honig beträu­feln und den Oran­gen­ab­rieb darüber­geben. Thymian und Laven­del­blüten abzupfen und dazu­geben. Zwei Laven­del­zweige auf die Früchte legen.  Zum Abschluss die Früchte mit etwas gemah­lenen bunten Pfeffer würzen.
Das Blech für 15 Minuten in den Ofen schieben.

Windbeutel Wind­beutel: 
Das Wasser mit der Butter, dem Salz und dem Zucker in einen Topf geben und aufko­chen lassen. Das Mehl und die Stärke mischen und unter Rühren hinzu­geben. Kräftig rühren, bis ein glatter Kloß entsteht und diesen ca. 1 Minute unter Rühren “abbrennen” (den Kloß im heißen Topf hin und her bewegen, so dass am Boden des Topfes eine dünne weiße Haut entsteht.).
Den Kloß in eine Schüssel geben und dann die Eier einzeln unter­rühren, bis der Teig schön glänzt und so vom Löffel reißt, dass lange Spitzen entstehen. Zum Schluss das Back­pulver unter den erkal­teten Teig rühren.
Nun mit zwei Löffeln oder einem Spritz­beutel Wind­beutel auf das mit Back­pa­pier belegte 
Blech setzen. Die Wind­beutel bei 230° C (Ober‑, Unter­hitze) für 15 ‑25 Minuten backen. Auf keinen Fall den Ofen öffnen! Sonst fallen die Wind­beutel zusammen.
Die Wind­beutel gleich nach dem Backen aufschneiden und abkühlen lassen.

Ricotta-Sahne:
Die Sahne mit Sahnesteif schlagen. Ricotta mit Vanille mischen und den Ricotta vorsichtig unter die Sahne heben.

Die Wind­beutel mit den Ofen­früchten füllen, auch ein wenig von dem köst­li­chen Saft hinzu­geben, der entstanden ist. Die Ricotta-Sahne mit einem Löffel oder dem Spritz­beutel aufspritzen und die Wind­beu­tel­spitze obenauf setzen.
Even­tuell mit feinem Puder­zu­cker­schnee bestreuen.

Windbeutel mit Thymian-Lavendel-Früchten und Ricotta-Sahne

Windbeutel mit Erdbeeren, Aprikosen und Brombeeren

Die Wald­erd­beeren sind hübsch als Deko­ra­tion.

 

Gartenblumen für den Kaffeetisch

 

Gartenblumen für den Kaffeetisch

Tipp:

Ziegenkäse mit Ofenfrüchten, Lavendel, Thymian und rosa PfefferDie Ofen­früchte passen auch ganz hervor­ra­gend zu Ziegen­käse und Salat!
Dazu einfach Scheiben der Ziegen­kä­se­rolle üppig mit “Kräu­tern der Provence” und “Rosa Pfef­fer­kör­nern” bestreuen und neben die Ofen­früchte auf das Back­blech setzen.
Radic­chio- und Chico­ree­blätter waschen und auf Tellern anrichten mit einem Dres­sing aus frisch gepresstem Oran­gen­saft, einem Schuss Balsa­mico, Olivenöl, Pfeffer und Salz über­träu­feln. Den warmen Ziegen­käse auf den Salat setzen und die Ofen­früchte mit dem herr­li­chen Saft hinzu­fügen.

Das schmeckt so köst­lich!

Ziegenkäse mit Ofenfrüchten, Lavendel, Thymian und rosa Pfeffer

Übri­gens, der hübsche Kera­mik­teller ist von Tina Kami. Einen Beitrag über die Kera­mi­kerin finden Sie hier.

Eine Apri­kosen-Tarte mit Thymian ist auch schnell geba­cken. Schauen Sie doch mal hier…

Windbeutel mit Erdbeeren, Aprikosen und Brombeeren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.