DIY
Kommentare 4

Krea­tive Geschenke: Färben mit Avocado

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

Je dunkler und kälter es draußen wird, desto wärmer leuchtet es in den Fens­tern. Es ist wieder Zeit, dass ein Meer von Kerzen Licht ins Dunkel bringt. Zeit für ein biss­chen Magie, für die alten Lieder und Geschichten, die süßen Düfte und das geheim­nis­volle Getu­schel im Haus. Zeit für Wünsche und Zeit für liebe­volle Geschenke.

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwä­cher wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.”

Buddha (560 – 480 v. Chr.)

Es ist Advent, die Zeit des Inne­hal­tens. In diesem Jahr gelingt das – notge­drungen – manchmal viel­leicht sogar besser als in den vergan­genen Jahren. Es ist eine merk­wür­dige, für viele Menschen auch einsame Zeit.
Umso wich­tiger ist es doch, dass wir es uns trotzdem schön machen und unseren Lieben eine ganz persön­liche Freude bereiten. Eine gedank­liche Umar­mung aus der Ferne sozu­sagen. Viel­leicht wollten Sie schon längst einmal wieder kreativ werden?

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

Geschenke zum Dahinschmelzen

Schenken Sie Kerzen! Denn es ist Zeit für Kerzen und jeder freut sich über diese zutiefst analogen Leucht­mittel, deren Charme und Atmo­sphäre bisher von elek­tri­schen Alter­na­tiven uner­reicht ist. Der Blick in eine Kerzen­flamme hat – ähnlich wie der Blick zum Mond, in die Sterne oder in ein Lager­feuer – etwas Verbin­dendes. Die tänzelnden Flammen regen zum Träumen an. Das Licht der Flamme ist hinter­gründig. Nicht alles wird hell erleuchtet. Schatten bewegen sich und in den Augen der Betrachter entsteht ein Funkeln.
Licht steht von jeher für Hoff­nung. Und Hoff­nung, Stärke und ein leben­diges Funkeln in den Augen sind zur Zeit so wichtig.

Kreative Geschenke: Färben mit Avocado

Doch was wäre ein gutes Geschenk ohne eine schöne, nach­hal­tige Verpa­ckung? Schließ­lich steckt doch der Zauber im Detail.
Ich habe aus alten Leinen-Geschirr­tü­chern kleine Säck­chen für die Kerzen, die ich verschenken möchte, genäht und mit bedruckten Anhän­gern aus hand­ge­schöpftem Papier versehen. Das Beson­dere: das Leinen und das Papier habe ich ganz natür­lich mit der Schale und den Kernen der Avocado gefärbt. Rosa! Ja, tatsäch­lich. Die rubbe­lige grün­braune Schale der Frucht und ihr Kern färben – kocht man sie – das Wasser tief rot. Mit diesem Sud, der an Glüh­wein erin­nert, lassen sich Natur­stoffe wie Leinen und Baum­wolle ganz unkom­pli­ziert in wunder­schönen Zartrosa‑, Altrosa- und Rosen­holz­tönen färben. Ein kleines Wunder! Und es könnte doch nicht besser passen, dass Rosa nun in der Farb­deu­tung auch noch die Farbe der Nächs­ten­liebe ist.

Geschenke: Färben mit Avocado.

Geschenke: Färben mit Avocado.

Kreative Geschenke: Färben mit Avocado

Rosa­roter Advent 

Typisch Natur – sie trifft mal wieder genau den Ton. Das Rosa, das beim Färben mit Avoca­do­schalen und ‑kernen entsteht, ist fantas­tisch. Nicht kitschig, nicht künst­lich, nicht aufdring­lich – perfekt! Und zwar in jeder Nuance. Das Ergebnis hängt von der Länge des Bades in dem roten Sud ab. Je länger, desto intensiver.
Wichtig ist, die Avoca­do­schalen gut auszu­löf­feln und anschlie­ßend mit Wasser zu reinigen, damit kein Frucht­fleisch mehr daran haftet. Ich habe Schalen und Kerne in einem Gefrier­beutel im Tief­kühl­fach gesam­melt – man kann ja nicht so viele Avocados auf einmal essen.

Anlei­tung:

Meine fertigen Säck­chen haben die Maße 15 cm x 23 cm. Das passt für lange Stab­kerzen ganz gut. Aus einem alten Geschirr­hand­tuch konnte ich so genau 5 Säck­chen nähen.

 

Sie brau­chen für die Säckchen:
  • Leinen- oder Baum­woll­stoff, gewaschen
  • Avoca­do­schalen und ‑kerne (ca. 300 g/ca. 4–5 Avocados)
  • Stoff­rest (z.B. Stück eines Bett­la­kens), idea­ler­weise weiß, ca. 70 cm x 70 cm
  • einen großen Topf (er kann nach gründ­li­cher Reini­gung wieder zum Kochen genutzt werden)
  • ca. 6 Liter heißes Wasser

Wer nur ein kleines Stoff­stück färben möchte, kann die Mengen auch halbieren.

  1. Einen Streifen (ca. 4 cm) vom Stoff­rest abschneiden. Gerei­nigte Avoca­do­schalen und ‑kerne mittig auf dem Stoff­rest plat­zieren und ein Bündel bilden. Mit dem Stoff­streifen fest zubinden.
  2. Das Bündel in den Koch­topf legen und mit kochendem Wasser aus dem Wasser­ko­cher über­gießen. Mit heißem Wasser aufgießen (auf ca. 6 Liter) und zum Kochen bringen.
    Nun wird das Bündel mindes­tens 1 Stunde gekocht, damit der Farb­stoff frei­ge­setzt wird. Das Bündel vorsichtig aus dem Wasser nehmen. Im Wasch­be­cken abkühlen lassen.
  3. Den Stoff für die Säck­chen nun unter kaltem Wasser gut durch­nässen und in das Farbbad geben. Unter stän­digem Rühren den Stoff färben, bis die gewünschte Inten­sität erreicht ist. Ich hatte mehrere Geschirr­tü­cher und habe etwas experimentiert.
  4. Den Stoff mit einer Zange aus dem Farbbad nehmen und unter kaltem Wasser ausspülen. Hierbei verän­dert sich die Farb­in­ten­si­vität noch mal. Wer mehr Farbe möchte, kann das Bad dann beliebig fortsetzten.
  5. Den Stoff  am besten liegend trocknen und im Anschluss bügeln.
Säck­chen nähen

Aus dem gefärbten Stoff nun kleine Säck­chen in der gewünschten Größe nähen. Ich habe die Geschirr­tü­cher (46 cm x 85 cm) längs mittig gefaltet, zuge­schnitten und dann nur die Seiten der Säck­chen aufein­ander gesteppt und versäu­bert. Die Webkante liegt so an der Öffnung. Im Falle einer offenen Kante empfiehlt sich ein geket­telter Abschluss oder ein kleiner Saum.

Tipp: Das große weiße Baum­woll­tuch, mit dem das Bündel geschnürt wurde, unbe­dingt anschauen. Meines hatte eine ganz hübsche Batik­optik, und ich habe Schlei­fen­bänder daraus geschnitten und knapp­kantig umsteppt.

Geschenke: Färben mit Avocado.

Die Avoca­do­schalen und Kerne werden in einem Bündel gekocht. So erhalten wir einen Sud für eine gleich­mä­ßige Färbung der Textilien.

Geschenketipp: Kerzensäckchen mit Avocado gefärbt.

Der Sud, der beim Kochen der Avoca­do­schalen und- kerne entsteht ist tiefrot.

Geschenkanhänger aus Bütten, mit Avocadoschalen gefärbt

Anhänger aus hand­ge­schöpftem Papier

Hand­ge­schöpftes Papier (ca. 180 – 300 g/m²) bekommen Sie überall, wo es Künst­ler­ma­te­rial gibt. Um die hübschen Ränder zu erhalten, reißt man es an einem Metall­li­neal entlang auf das rich­tige Maß zu (vorher die Linien zur Vorbe­rei­tung gut knicken).
Ich habe Recht­ecke und Rauten gewählt und teil­weise in die Mitte eine farbige Fläche mit Acryl­farbe gesetzt. Nach dem Trocknen kann mit einem Stempel und Gold­farbe ein Motiv aufge­druckt werden.
Ich habe meinen Vogel-Stempel selber aus Stem­pel­gummi geschnitzt (wie schon beim Thema Buch­binden). Auch aus Moos­gummi oder Kartof­feln lassen sich Stempel fertigen. Vorlagen findet man in Büchern oder man nimmt eine Keks-Ausstech­form zur Hilfe.
Einige Papiere habe ich auf die Größe einer Streich­holz­schachtel zuge­schnitten und bedruckt. Klebt man sie auf die Schachtel auf, sieht die Streich­holz­schachtel auf dem Tisch gleich viel hübscher aus.

DIY-Geschenke: Färben mit Avocado

Tipp: Beson­dere Stempel gibt es bei Stempel Jazz, einer Hand­druck­ma­nu­faktur in der Lüne­burger Heide.

Geschenke selber machen: Vögel aus Softton

Kreativ beflü­gelt

Eine weitere Idee, die man auch sehr schön mit Kindern umsetzen kann, ist das Ausste­chen von Anhän­gern aus luft­trock­nendem Softton. Er lässt sich sehr gut kneten, wird sehr fest und kann nach dem Trocknen bemalt werden. Wir haben den Ton geknetet, ausge­rollt und mit Keks­förm­chen Vögel ausge­sto­chen. Mit einem Zahn­sto­cher kann man ein kleines Loch hinein­ste­chen und die Anhänger dann gut trocknen lassen. Wir haben die Vögel mit Acryl­farbe in Rosa angemalt.
Und da es so einen Spaß macht zu kneten und zu formen, haben wir aus dem Ton noch kleine Kerzen­leuchter geformt und nach dem Trocknen angemalt.

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

Kost­bare Momente

Jetzt geht es ans Verpa­cken! Die Kerzen in das Säck­chen stecken, mit einer hübschen Schleife, einem Jute­band oder dicker Wolle zusam­men­binden und mit einem Papier­an­hänger oder einem Tonan­hänger schmücken.
Die Säck­chen eignen sich natür­lich auch wunderbar zum Verpa­cken von Nüssen, Tee oder kleinen Kosme­tik­pro­dukten und sie können immer weiter benutzt werden, z.B. zum sicheren Verstauen von Schmuck.

Die Zeit, in der solche selbst­ge­machten Präsente entstehen, ist kostbar. Die Arbeit mit ästhe­ti­schen Mate­ria­lien inspi­riert und beru­higt. Und viel­leicht duftet nebenbei ein Tee und es brennt eine Kerze…

Licht

Licht breitet sich aus

Eine Kerze
Entzündet in der Dunkelheit
Gibt Licht
Sie erleuchtet
Läßt erkennen
Gibt Hoff­nung

Eine Kerze

Auch Du
Kannst
So eine Kerze sein

Es ist Advent

(Gudrun Kropp, *1955, Lyri­kerin, Aphoristikerin)

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

Weitere Geschenke zum Selbermachen:

 

Kreative Geschenke - Färben mit Avocado

 

 

 

4 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Hallo, das klingt span­nend! Kann man den Sud auch aufheben und später wieder verwenden?
    Viele Grüße von Sabine

    • Larissa sagt

      Liebe Sabine,
      ich habe noch mal ein wenig recher­chiert. Ich habe meinen Sud knapp eine Woche stehen lassen. Die Farbe verän­dert sich ein wenig aber es sind immer schöne Ergeb­nisse entstanden. Ob man den Sud viel länger – beispiels­weise in einem Deckel­glas im Kühl­schrank oder gar einge­froren – aufbe­wahren kann, konnte ich nicht heraus­finden. Es wäre aber einen Versuch wert. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Auspro­bieren und grüße Sie herzlich!

      Larissa Wasser­ziehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.