Lifestyle, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Kirsch­kon­fi­türe mit Rosmarin

Kirschkonfitüre mit Rosmarin und Bitterschokolade

Mit mir ist gut Kirschen essen – denn ich liebe die prallen roten Früchte.Figurine im Kirschkleid Als Kind habe ich mich mit meinen Freun­dinnen im Kirsch­kern­weit­spu­cken gemessen (“Mine­craft” war da noch kein Thema…). Heute erzielen meine Kinder Rekorde mit den Kernen, und ich backe Kuchen, koche Kirsch­kon­fi­türe oder stelle einfach frische Kirschen zum Naschen auf den Tisch. Süße Sommer­grüße!

Einen Kirsch­baum haben wir nicht im Garten, aber auf dem Wochen­markt gibt es reich­lich Auswahl. Süßkir­schen, Sauer­kir­schen – was das Herz begehrt. Kirschen schme­cken nicht nur köst­lich, sie sind auch gesund, stärken das Immun­system, stecken voller B- und C-Vitamine, Eisen, Folsäure, Kalium, Calcium, Magne­sium und halten außerdem jung und schön!
Na dann immer her damit!

Frische Süßkirschen und Rosmarin gehen eine perfekte Liaison ein

Ein frisches Kilo Süßkir­schen hat mich zu folgendem Rezept für Kirsch­kon­fi­türe inspi­riert:

Zutaten:
  • 1 kg gewa­schene und entsteinte Kirschen (wer es sehr süß mag, wählt Süßkir­schen; mit Sauer­kir­schen wird es noch frischer und aroma­ti­scher)
  • Gelier­zu­cker 2:1
  • Saft einer Zitrone
  • Zweig Rosmarin, fein gehackt
  • 30 g gehackte dunkle Scho­ko­lade (77%)
Süßkirschen für Kirschkonfitüre
Zube­rei­tung:

Marme­la­den­gläser gut reinigen, mit kochendem Wasser ausspülen und kopf­über auf einem Küchen­tuch bereit­stellen. Ca. die Hälfte der Kirschen halbieren, die andere mit dem Pürier­stab pürieren. Kirschen und Gelier­zu­cker in einem großen Topf mischen, Zitro­nen­saft hinzu­geben. Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen, die Scho­ko­lade hinzu­fügen und nach Packungs­an­gabe des Gelier­zu­ckers die Masse spru­delnd kochen (meis­tens 4 Minuten). Gegen Ende den gehackten Rosmarin in die brodelnde Masse geben. Hmmm!

Die Kirsch­kon­fi­türe in die vorbe­rei­teten Gläser füllen. Hier hilft ein Trichter! Die Gläser verschließen und für ca. 20 Minuten auf den Kopf stellen.
Die Kirsch­kon­fi­türe am besten kühl und dunkel aufbe­wahren, so hält sie unge­öffnet ca. 1 Jahr.

Kirschkonfitüre mit Rosmarin und Bitterschokolade

Tipp:

Die Süßkirsch-Vari­ante schmeckt auch sehr lecker als fruch­tige Zugabe zu frischem Natur­jo­ghurt, grie­chi­schem Joghurt oder Vanil­le­quark!

Kirschkonfitüre und Schwand auf herzhaftem Brot

Herzhafte Sauer­teig-Brote sind übri­gens Lieb­lings­be­gleiter von süßen Konfi­türen… Meine Empfeh­lung: Das Brot (am besten eines mit herz­hafter, knusp­riger Kruste und saftiger Krume) mit Schmand bestrei­chen und die Konfi­türe hinaufgeben…ein echter Gaumen­schmaus!
Die Konfi­türe mit Sauer­kir­schen passt wunderbar zu saftigem Weiß­brot, Bröt­chen oder Brioche.

Brot mit Schmand und Kirschkonfitüre

Weitere Lieb­lings­re­zepte gibt es hier…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.