DIY
Schreibe einen Kommentar

Duftender Kräu­ter­kranz

Kräuterkranz

Sie schme­cken, sie duften, sie sehen toll aus – Lavendel, Rosmarin, Thymian und Co. wecken die Lust auf Sommer. Aber wenn man gerade nicht durch die Provence radeln oder durch die Toskana streifen kann, hilft es, sich einen duftenden Kräu­ter­kranz zu binden, der dann sein herr­li­ches Aroma im Hause verströmt.

Duftende Laven­del­sträuß­chen, aroma­ti­scher Thymian, bizarre Rosma­rin­zweige, groß­blätt­riger Lorbeer… und was das Wochen­markt­an­gebot so hergibt. Natür­lich kann man die Kräuter auch selber trocknen,  aber ich war von der Unge­duld getrieben und habe bereits getrock­nete Kräuter gekauft. Dazu passt sehr hübsch noch ein wenig rosa Schlei­er­kraut und frische Kräuter, die dann fein mit eintrocknen.
Kräuterkranz-krauter

Kraeuterkranz-zubehoerIm Garten­center bekommt man einen Moos­kranz, der sich als Grund­lage gut eignet, da er schon etwas Volumen mitbringt und farb­lich passt. Grüner Blumen­draht und Stroh­blu­men­na­deln helfen beim Befes­tigen der Kräuter.
Kräuterkranz-bindenIch habe immer kleine Bündel aus verschie­denen Kräu­tern zusam­men­ge­stellt und diese dann immer in eine Rich­tung auf dem Kranz ange­ordnet und mit Blumen­draht um den Kranz fest­ge­wi­ckelt. Die nächsten Bündel werden dann so ange­ordnet, dass sie den Draht stets verde­cken.
Hier und da können kleine Bündel auch mit Stroh­blu­men­na­deln fixiert werden. Wenn der ganze Kranz bedeckt ist, können kleine Lücken noch gefüllt werden, damit der Kräu­ter­kranz gleich­mäßig aussieht.
Kräuterkranz-ergebnis

Als Aufhän­gung kann z.B. ein Schlei­fen­band dienen.

Ich habe meinen Kräu­ter­kranz an den Messing­haken im Flur gehängt und immer wenn ich an ihm vorbei­laufe, steigt mir dieser herr­lich medi­ter­rane Duft in die Nase. Natür­lich sähe er auch an der Tür oder an anderer Stelle hübsch aus – da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.