DIY
Schreibe einen Kommentar

Buch­hüllen aus Leder zum Selber­ma­chen

Buchhüllen aus Leder – DIY

Lesen Sie auch gerne Bücher?  Es gibt ja Menschen, die man eigent­lich  immer mit einem Buch in der Hand sieht. Menschen, die überall, wo sie gerade gehen oder stehen, ihre Nase in ein Buch stecken. Vertieft, gefes­selt, inter­es­siert. Ich mag den Anblick dieser Leute, die ihre Bücher hungrig verschlingen. In der U‑Bahn, im Flug­zeug, im Café, auf Reisen…überall.

Denn die Welt wird größer durch Lite­ratur und  Zeit und Raum werden über­windbar…!

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die ihre Bücher gerne mit durchs Leben tragen, kommt Ihnen meine Anlei­tung für Buch­hüllen aus Leder viel­leicht gelegen.

DIY: Buchhüllen aus Leder – Schutz und Schönheit

Schutzumschlag aus Leder

Buch­hülle mit punk­tuell fixierter Einsteck­la­sche.

Überall den Lese­hunger stillen

Mögli­cher­weise ist ein Buch ausge­liehen? Aus der Bücherei oder von einem Freund oder einer Freundin? Einge­schlagen in eine Hülle aus weichem Leder wird das Buch jeden Ausflug in Taschen oder Beuteln und jede Pause auf Café-Tischen, in Bahn­wag­gons oder auf  Park­bänken makellos und sicher umarmt über­stehen.
Meine Eltern z.B. stecken ihre Bücher schon seit langem in lederne Buch­hüllen. Zum Schutze der Bücher, aber auch weil ein Buch,  in Leder gewandet, schmeich­le­risch in der Hand liegt. Ich finde die Idee groß­artig.

Handschmeichler: Buchhüllen aus Leder. Ein DIY-Projekt.

Ein hapti­scher Genuss!

Echte Hand­ar­beit

Immer wieder entsteht bei mir der Wunsch, etwas ganz ursprüng­lich mit den Händen zu schaffen. Weiches, natur­be­las­senes, pflanz­lich sowie chrom­frei gegerbtes Leder lässt sich wunderbar verar­beiten. Bei dünnem Leder und einer guten Nähma­schine könnte  man die Nähte maschi­nell erstellen.
Ich habe aber mit der Hand gear­beitet und drei Vari­anten erstellt: eine Buch­hülle mit zwei kurzen, einfa­chen Satt­ler­nähten und eine mit rundum gezo­gener Naht. Bei einer weiteren Buch­hülle habe ich die Einsteck­la­sche nur punk­tiert, ganz dezent  fest­ge­näht.
Die andere Seite der Buch­hülle wird jeweils nur einge­schlagen.

An einer Seite wird die Buchhülle aus Leder einfach eingeschlagen.

Ledergewand für Bücher: Buchhüllen-DIY

Die eine Seite der Hülle wird einfach einge­schlagen.

Mate­rial:

  • ein Stück Leder (kleine Buch­hülle: ca. 50 x 24 cm; große Hülle: ca. 58 x 26 cm)
  • Leder­kleber
  • Büro­klam­mern
  • Poly­est­er­z­wirn in einer passenden Farbe
  • zwei Leder­na­deln (Satt­ler­na­deln)
  • Stech-Ahle (es funk­tio­niert aber z.B. auch ein Dosen­lo­cher aus der Küche oder ein Hand­bohrer)
  • Stanzrad (Prickrad) zum Markieren der Loch­punkte. Alter­na­tive: eine Gabel mit gleich­mä­ßigen Zinken oder ein Kamm. Dippt man die Zinken in Puder oder Kreide, lassen sich die Loch­punkte markieren und später wieder abwi­schen
  • Schere

Stechahle und Standard zum Arbeiten mit Leder

Buchhüllen-DIY: Stechahle oder Dosenlocher

Anlei­tung: 

Die linke Seite des zuge­schnit­tenen Leder­stücks ca. 9 cm umklappen, so dass eine Einsteck­la­sche entsteht.

Buchhüllen-DIY: Anleitung

Auf die Kanten beid­seitig dünn  Leder­kleber auftragen und nach Herstel­ler­an­wei­sung fest­kleben. Mit Büro­klam­mern fixieren und trocknen lassen. Die Ecken der rechten Seite kann man mit dem Cutter abrunden.
Nun die Eins­tech­punkte für die Nähte ca. 5 mm vom Rand entfernt markieren und mit der Stech-Ahle (oder dem Dosen­lo­cher) durch­ste­chen. Dabei einen Leder­rest oder ein altes Hand­tuch unter­legen, damit man den Unter­grund nicht beschä­digt.

Anleitung Buchhüllen aus Leder

Anleitung Buchhüllen aus Leder

Entweder näht man nur die Einsteck­la­sche fest, oder man führt die Naht einmal um das Leder­stück.
An beiden Enden eines langen Zwirn­stü­ckes eine Nadel auffä­deln. 

Anleitung Buchhüllen aus Leder

Einfache Satt­ler­naht:

Hierzu habe ich ein Anlei­tungs­video von “Radoms Leder­kiste”  verlinkt, in dem man die Schritte sehr gut erkennen kann. 
http://rabomslederkiste.blogspot.com/2016/01/tutorial-nahen-1-sattlernaht.html

Am Ende der Naht den Faden vernähen, indem man zwei, drei Stiche zurück näht.

Führt man die Naht ganz um das Leder­stück, muss man zwischen­durch einen neuen Faden nehmen (ein zu lang gewählter Faden vertüd­delt so schnell…)

Bei einer Buch­hülle habe ich die Einsteck­la­sche verklebt und dann nur an drei  gleich­mäßig verteilten Stellen je zwei Löcher gesto­chen. Durch diese Löcher mehr­mals die Leder­stücke vernähen. Die Fäden verknoten und abschneiden.

Anleitung Buchhüllen aus Leder

Die verklebten Kanten der Einsteck­la­sche kann man noch mit feinem Schmir­gel­pa­pier glatt schmir­geln. Abschlie­ßend mit einem Holz­löffel mehr­fach über die Kanten reiben, damit sie schön glatt werden.

Anleitung Buchhüllen aus Leder

Anleitung Buchhüllen aus Leder

So entstehen Buch­hüllen aus Leder, in denen man die Bear­bei­tung per Hand erkennt. Ich mag diesen char­manten, unvoll­kom­menen Stil. Er hat etwas Einzig­ar­tiges. Die Zeit und die Nutzung der Buch­hüllen verleihen ihnen noch mehr Charisma – einfach wunder­schön…

DIY mit Leder: Buchumschläge

Buch­hülle mit umlau­fender, einfa­cher Satt­ler­naht.

Buchumschlag aus Leder

Lederhülle für Bücher

Nur die Einsteck­la­sche ist mit einer einfa­chen Satt­ler­naht fixiert.

In Leder geschlagene Bücher: geschützt und wunderschön

 

Tipps & Adressen:

Leder­stücke in unter­schied­li­chen Farben bekommen Sie in Bastel­ge­schäften, auf Märkten oder online z.B. hier: http://www.kuhhandel.net/Ecopell-Leder

Lederreste gibt es auf dem Markt, in Bastelläden und online

Utensilien zur Arbeit mit Leder

 

Lust auf mehr Arbeit mit den Händen?

DIY: Bilderstative. Toll für die Inszenierung von Bildern, Schriftstücken, Notenblättern und vielem mehr.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.